Berufslauf 2017-06-26T09:25:26+00:00

«Parat für‘s Leben und den Beruf»

Sozialpädagogische und berufliche Angebote für Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen

Berufslauf ist ein Bildungs- und Integrationsangebot mit der klaren Ausrichtung, junge Menschen individuell auf die Berufswelt vorzubereiten; mit so viel Zeit, wie nötig, mit so viel Wissensaufbau wie notwendig und mit so viel Förderung der Sozialkompetenzen wie erforderlich. Unser Ziel ist es, Jugendliche in schwierigen Situationen zu stärken und gemeinsam Zukunftsperspektiven zu entwickeln – beruflich und persönlich.

Im Berufslauf stehen die individuellen Umstände sowie die Ressourcen der Jugendlichen im Zentrum. Gemeinsam werden Fragen zum Verhalten, zur aktuellen Lebenssituation sowie zur beruflichen Orientierung geklärt. Dies geschieht in einem betrieblichen Umfeld, das den Jugendlichen eine Berufsvorbereitung sowie eine berufliche Grundbildung (EBA/EFZ) in der Informatik oder im kaufmännischen Bereich ermöglicht.

Die Jugendlichen finden im Berufslauf ein vielfältiges Umfeld, das ihnen hilft, auch in schwierigen Situationen an sich arbeiten zu können und ihre Stärken zu finden. Besonderen Wert wird auf die Förderung der Selbst- und Sozialkompetenz gelegt.

Folgende Themen trainieren und fördern wir in unserem Alltag:

  • Aufbau einer Tagesstruktur
  • Präsenz und Pünktlichkeit
  • Lernen, zu lernen
  • Selbstständigkeit und Zuverlässigkeit
  • Verantwortung übernehmen
  • Zukunftsperspektiven entwerfen
  • Aufbau schulischer und motorischer Kompetenzen
Individuelle Lösungen sind unsere Stärke

Zielgruppe

Ressourcen aktivieren – Perspektiven eröffnen

Unsere Zielgruppe sind Jugendliche, die eine Kombination aus sozialpädagogischer und schulisch-fachlicher Unterstützung brauchen, um in die Berufswelt einsteigen zu können. Dazu gehören das Bearbeiten von persönlichkeits- und verhaltensbezogenen Themen genauso wie die individuelle Berufsvorbereitung und Begleitung im Rahmen einer EBA- oder EFZ-Ausbildung im KV oder IT. Zu den Herausforderungen, mit denen unsere Jugendlichen konfrontiert sind, gehören u.a. Schwierigkeiten sich Strukturen anzupassen, Regeln einzuhalten, Bedürfnisse aufzuschieben und Emotionen zu regulieren sowie teilweise normabweichendes oder delinquentes Verhalten. Auch Schulmüdigkeit sowie Erfahrungen mit Schulausschluss und Lehrabbruch sind nicht unüblich.

Der Ansatz des Berufslaufs ist lösungsorientiert: Unser Ziel ist es, Ressourcen zu aktivieren und Stärken sichtbar zu machen, damit junge Menschen anstehende Entwicklungsaufgaben besser meistern können und einen starken Glauben in die eigenen Fähigkeiten und Potentiale entwickeln.

Angebote

Praxisnah üben – persönlich weiterkommen

Jeder Jugendliche steht an einem anderen Punkt. Deshalb bietet der Berufslauf vielfältige praxisnahe Übungsfelder, um Selbst- und Sozialkompetenzen aufzubauen und beruflich weiterzukommen:

  • Berufliche Grundbildung EBA und EFZ (Kaufmann/-frau, Büroassistent/in und Informatikpraktiker/in)
  • Schulabschluss in Kombination mit Berufspraktikum
  • Aufbau Tagesstruktur / Berufsvorbereitung
  • Coaching für Lernende in externen Betrieben
  • Nachbetreuung im ersten Arbeitsmarkt
  • Berufswahl-Coaching / Persönlichkeitsentwicklung

Aufnahme

Unterschiedliche Gründe – individuelle Lösungen

Die Anmeldung eines Jugendlichen im Berufslauf erfolgt oftmals durch eine zuweisende Stelle (u.a. Jugendanwaltschaft, Sozialamt, IV) die auch für die anfallenden Ausbildungskosten aufkommt. Die Wege, auf denen Jugendliche in den Berufslauf finden, sind ausgesprochen unterschiedlich. Unsere Stärke liegt darin, dass wir Form und Dauer der beruflichen Grundbildung und der Berufswahlpraktika auf die individuellen Bedürfnisse jedes einzelnen Jugendlichen abstimmen. Genauere Auskünfte zur Aufnahme und den Kosten erteilen wir Ihnen deshalb gerne auf Anfrage.

Jugendliche dürfen vom Bildungsprozess nicht ausgeschlossen werden